Kirche für die Kleinen

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt. Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen! In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit.

Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen; auch, wenn sie einsam in Pflegeheimen und Krankenhäusern liegen; auch, wenn sie allein in ihren Wohnungen sitzen.

Sie wollen Verbundenheit stärken, Trost und Hoffnung spenden. Die kürzeste Definition von Religion ist: Sich zurückbinden an das, was trägt und hält!

Hinweise zum Corona-Virus

Aufgrund der aktuellen Situation und der angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung bzw. Verzögerung mit dem Corona-Virus und dem Schutz von Menschen einer der Risikogruppen finden – bis auf weiteres – keine Gottesdienste statt. Alle kirchlichen Veranstaltungen und Treffen von Gemeindegruppen sind ausgesetzt. Dies gilt solange, bis das Verbot von Zusammenkünften aufgehoben wird. Sie werden über neue Entscheidungen aktuell informiert werden.

Auch in dieser Unterbrechung kirchlichen Lebens wollen wir für Sie da sein! Bei Gesprächsbedarf oder Nachfragen wenden Sie sich gerne an uns:

Tel.: 04501-200 Kirchenbüro
Tel.: 04501-893277 Pfarramt

Der Kirchengemeinderat