Vielleicht schreiben Sie auf, was gerade schwer zu ertragen ist. Oder Sie erzählen einander davon. Wer braucht gerade Hilfe oder einfach ein freundliches Wort? Vielleicht können Sie dieser Person eine Nachricht senden oder sie anrufen. Gott bleibt bei uns in Trauer, Verzweiflung und Tod. Wir brauchen uns nicht zu fürchten.